eRechnung (xml) - bereits jetzt Pflicht bei öffentlichen Aufträgen - ab 2025 allg. Pflicht

Es w√§re w√ľnschenswert, wenn bereits jetzt die Erstellung von eRechnungen (xml-Datei) √ľber Billbee m√∂glich w√§re. Bei immer mehr √∂ffentlichen Auftr√§gen wird dies verpflichtend gefordert. Der Arbeitsaufwand √ľber externe Programme ist extrem aufw√§ndig. Meines Erachtens sind alle notwendigen Datenfelder f√ľr die eRechnung bereits jetzt bei Billbee integriert und man m√ľsste auf Grundlage der bestehenden Datenfelder mit √ľberschaubarem Programmieraufwand das grunds√§tzliche Erstellen von eRechnungen erm√∂glichen k√∂nnen. Da die eRechnungen sowieso ab 2025 zur allgemeinen Pflicht werden, sollte m.E. direkt standardm√§√üig eine eRechnung (neben der bestehenden, aktuellen Rechnung) erstellt werden. Hier Infos zur eRechnung: https://www.haufe.de/steuern/gesetzgebung-politik/elektronische-rechnung-wird-pflicht-e-rechnung-im-ueberblick_168_605558.html ab 01.01.2025: allgemeine Pflicht bis 31.12.2026: √úbergangszeit - ABER: Rechnungsempf√§nger kann auf eRechnung bestehen bis 31.12.2027: √úbergangszeit f√ľr Kleinstunternehmen (bis 800.000‚ā¨) verl√§ngert ab 01.01.2028: ausnahmslos Verpflichtung zur eRechnung